Galerieholländermühle Warnemünde

Windmühlen, Wassermühlen

Für das ehemalige Fischerdorf und heutige renommierte Seebad Warnemünde ist eine Windmühle eine eher untypische Sehenswürdigkeit. Der Galerieholländer wurde 1866 erbaut und beherbergt heute eine Gaststätte mit Ausstellung. Die Mühlentechnik des imposanten Bauwerks ist weitestgehend erhalten.

Dazu gehören die Flügel und die Windrose ebenso wie Königswelle, Kammrad, Fahrstuhl, Putz- und Schälmaschine und der Mahlgang. Auch ein Steinkran, die Elevatoren, Transmissionen sowie Mischmaschine und Mehlschnecke fehlen nicht.

Weitere Sehenswürdigkeiten im zur Hansestadt Rostock gehörenden Warnemünde sind der Leuchtturm und der sogenannte Teepott mit einem herrlichen Ausblick auf die Ostsee und Warnemünde.

Lage & Anfahrt

Galerieholländermühle Warnemünde | Mühlenstraße 44c, 18119 Warnemünde |
Kontakt

Kontakt

Galerieholländermühle Warnemünde

Mühlenstraße 44c, 18119 Warnemünde

Karte

Mehr zu entdecken